Piepmätze und andere hungrige Gartenbewohner

Für fast alle Gartenbesitzer gehören Meisenknödel und Futterhäuschen selbstverständlich in den Garten. Es gibt aber noch mehr Möglichkeiten für die Vögel zu sorgen. Dornige Sträucher zum Beispiel bieten kleinen Vögeln und anderen Tieren Schutz und Rückzugsmöglichkeit. Andere Sträucher wie Vogelbeere ( Sorbus ), Sanddorn ( Hippophae ) oder die Stechpalme ( Ilex ) tragen Beeren und versorgen die Vögel im Herbst mit ausreichend Nahrung. Sträucher mit quirlartig stehenden Ästen wiederum eignen sich sehr gut als Grundlage für den Nestbau. Immergrüne Laub- und Nadelgehölze, die dicht verzweigt sind, dienen Vögeln und anderen heimischen Tieren im Winter als Schutz. Es gibt bei der Pflanzenauswahl also viele Möglichkeiten auf die heimische Tierwelt Rücksicht zu nehmen, sodass für jeden Garten etwas dabei sein sollte.

Ähnliche Berichte

Bericht ansehen
Fettfutter für Vögel selber herstellen
Bericht ansehen
Der Naturgarten: der Ausgleich zum Arbeitsalltag
Bericht ansehen
Diese Arbeiten sind jetzt im Garten noch nötig
Baumschule Schumann verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis
zu bieten. Wenn Sie weitersurfen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.

Richtlinien
Akzeptiert